Home
Spielberg

Spielberger Kreuz / cross of Spielberg


 
Zur Pielachmündung beginnt man die Forschungsreise durch den Dunkelsteinerwald in Melk, so nehme man den Weg über die Wienerstraße ostwärts nach Spielberg. An der Stadtgrenze steht das wunderschöne Spielberger Kreuz, ein Bildstock aus dem Jahre 1625, geschmückt mit Szenen aus der Passion. Hier zweigt der Weg halblinks hinunter in das Tal der Pielach ab. In Spielberg selbst ist ein altes Wirtshaus mit kleinen Erkertürmchen zu finden. Der Ort hat seinen Namen vermutlich von dem lateinischen "specula" (=Warte), da sich über der Pielachmündung, wo heute die Donaubrücke ansetzt, ein römischer Wachtposten stand. Die alte Brücke über die Pielach ist heute nur für Radfahrer und Fußgeher benutzbar. Dort befindet sich auch das Wehr für die Herrenmühle mit einem schönen Naturbadeplatz. Nimmt man den Weg weiter Pielach abwärts, so öffnet sich vor dem engen Durchbruch zur Mündung zunächst ein breiterer Talkessel, an Zur Pielachmündung Beginnt man die Forschungsreise durch den Dunkelsteinerwald in Melk, so nehme man den Weg über die Wienerstraße ostwärts nach Spielberg. An der Stadtgrenze steht das wunderschöne Spielberger Kreuz, ein Bildstock aus dem Jahre 1625, geschmückt mit Szenen aus der Passion. Hier zweigt der Weg halblinks hinunter in das Tal der Pielach ab. In Spielberg selbst ist ein altes Wirtshaus mit kleinen Erkertürmchen zu finden. Der Ort hat seinen Namen vermutlich von dem lateini- schen "specula" (=Warte), da sich über der Pielachmündung, wo heute die Donaubrücke ansetzt, ein römischer Wachtposten stand. Die alte Brücke über die Pielach ist heute nur für Radfahrer und Fußgeher benutzbar. Dort befindet sich auch das Wehr für die Herrenmühle mit einem schönen Naturbadeplatz.